Für die schönsten Momente des Schenkens bieten wir Ihnen gefüllte Ballone an. Wir verpacken für Sie Lottoscheine, Geburtstagsgeld, Liebes- und Genesungswünsche oder die Diamantkette für die Liebste in eine luftige Verpackung. Ob transparent, originell oder klassisch. Mit dieser Verpackungsform zeigen Sie die wahre Geste des herzlichen Schenkens.
Pyrotechnik und viele Partyartikel zum feiern.

 

1) Verkauf vor Ort

In unserem Ladengeschäft in der Ledererstr. 11 hier in 85273 Pfaffenhofen (Kuglhof) bieten wir Ihnen gerne folgenden Service an:

  • Mit Leidenschaft und Hingabe fertigen wir für sie Dekorationselemente und bieten exklusiven Dekorationsservice (Ballonwände, -fontänen, -girlanden, -portale, – kugeln, -Säulen, usw.) für sie an.

Zum selber abholen oder inklusive Anlieferung und Montage am Veranstaltungsort.

  • individuelle Geschenkverpackungen, z.B. Geschenke im Luftballon, in einer Ballongondeln dekorative, phantasievolle Verpackungskreationen mit passenden Accessoires in der Box und vieles mehr.
  • Luftballons in über 60 Farben. Von 9 cm bis 2,10 Meter. In verschiedenen Qualitäten mit oder ohne Motiv…, treu nach dem Motto: geht nicht, gibt’s nicht!
  • Folienballone in Herz-, Rund-, Stern- oder Figurenform  mit verschiedenen Lizenzmotiven wie z.B. von Disney (Micky und Mini Maus etc.).
  • Ballonzubehör wie Gewichte, Verschlüsse, Ballontragestäbe, Aufblasgeräte und Pumpen.
  • Helium Verkauf und Verleih (Vermietung von Heliumflaschen in verschiedenen Größen) und Zubehör.
  • Ballonzubehörverleih (Pumpen und Aufblasgeräte).
  • Individuell angefertigte und auf den Anlass abgestimmte Tischdekorationen.
  • Exklusive Stofftiere und Geschenkideen.
  • Feuerwerk für bezaubernden Momente im Leben.

 

Öffnungszeiten:

Montag geschlossen
Di. / Mi. Do. / Fr. 9.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag         9.00 – 14.00 Uhr

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich einfach an uns. Wir helfen Ihnen gerne unter der Telefonnummer 08441 – 2775 412 weiter.

Aus zeitlichen Gründen schaffen Sie es nicht vorbei zu kommen?
Dann nehmen Sie umgehend mit uns Kontakt auf und fordern Sie doch einfach unseren aktuellen Bestellkatalog an und bestellen Sie bequem von zu Hause aus.
Unter der Rubrik „Katalog“ können Sie sich diesen gerne downloaden.
Umgehend senden wir Ihnen ihre Produkte zu.

 

2) Allgemeines

 

Wussten Sie schon…

  • für die Herstellung unserer Ballone stirbt kein einziger Baum!

Zur Gewinnung des Baumsaftes, das Latex, wird nur die Baumrinde eingeritzt. Der Schnitt wächst wieder zu. Daher kann der Latexbaum bis zu 40 Jahre lang geerntet werden. Im Anschluss bleibt dieser in den Regenwäldern stehen. Somit werden die Plantagen geschützt und auf Nachhaltigkeit gesetzt.

  • unsere Luftballons sind biologisch abbaubar und verrotten in etwa demselben Zeitraum wie ein Eichenblatt.
  • unsere Luftballons erfüllen die Vorgaben der Spielzeugrichtlinie EN71.
  • Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen und verpflichtet!
  • Wenn sie durch das Geräusch eines platzenden Ballons erschrecken, sind Sie nicht der einzige. Denn durch das plötzliche Freiwerden der Energie im Ballon wächst das Loch im Gummi mit annähernder Schallgeschwindigkeit. Durch diesen plötzlichen Druck welcher schneller entweicht wird die Schallmauer durchbrochen. Somit entsteht der Überschallknall.

 

Wir vertreiben Qualatex Latexluftballons, denn Qualität verpflichtet!
Weltweit haben sich Qualatex Luftballons in der Künstler-, Modellier-, Dekorations- und Werbebranche durchgesetzt.
Qualatex Latexballone werden aus 100% naturbelassenem Latex hergestellt. Sie enthalten hierdurch nahezu keine Toxide

Qualatex Latex Ballons sind in mehr als 60 fantastischen Farben und Formen erhältlich, welche ausgezeichnet auf die Vielfalt der Folienballons abgestimmt ist. Die Produktpalette ist von 5“ (Ø13cm) bis 3` (Ø90cm) als Rundballons, Latexherzen, GEO Blüten, GEO Donuts in verschiedenen Farben erhältlich. Modellierballons werden in 160Q, 260Q, 350Q und 640Q angeboten.

Aufgrund der dickeren Ballonhaut schweben diese länger, sind leichter zu verarbeiten und strapazierfähiger. Der Übliche Ausschuss ist daher sehr gering.
Daher werden Sie auch als „The very best Ballons“ in der Branche bezeichnet.

 

 

3) Merkblatt zu Latex Luftballons

3.1 – Haltbarkeit

Latex Luftballons sollten bei Zimmertemperatur, dunkel vor UV- Licht geschützt aufbewahrt werden. Lagern auf der Fensterbank oder in BonBon Gläsern sollte vermieden werden, da sich die Ballons unter Einfluss von Sonnenlicht schneller zersetzen und miteinander verkleben. Die Lebensdauer wird somit stark verringert. Laut Herstellerangaben können Latex Luftballons 1-2 Jahre gelagert werden.
Das bedeutet, dass sich ein Latexballon (Naturprodukt 100% Kautschuk) ähnlich Lebensmittel, nach einem Jahr zu zersetzen beginnt. Dies ist zurückzuführen auf die momentan geltenden Herstellungs- und Inhaltsstoffe-Vorschriften. Unsere Ballons sind nach Spielzeugnorm EN-71 gemäß 21. Empfehlung der Kunststoffkommission hergestellt und enthalten keine Weichmacher, Konservierungsstoffe oder Schwermetalle

Aufgeblasene Latex Luftballons neigen zu oxidieren und bekommen einen matten Schleier. Sie trüben gleichmäßig ein und verlieren Ihren Glanz. Daher setzten Sie Luftballons bitte nicht dem direkten Sonnenlicht aus.

Alternativ reiben Sie den Luftballon mit „Balloon-Shine“, selbstverständlich bei uns erhältlich, ein. Somit wird die Eintrübzeit um einiges hinausgezögert.

 

3.2 – Befüllung

Sie können die Lebenszeit eines Latexballons verlängern. Daher sollten Sie einige Punkte beachten:

 

3.2.1     Luftgefüllt

Um Latex Luftballons zu füllen, verwenden Sie Handpumpen, elektrische Aufblashilfen, Kompressoren. Bitte verwenden Sie für alle Dekorationsarbeiten Schablonen, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu erzeugen

Blasen Sie den Latex Luftballons immer zuerst auf seine maximale Größe auf und entlassen Sie dann ca. 10% der Luft, somit wird die Oberfläche des Ballons entlastet und stabilisiert. Knoten Sie den Ballon nicht mit voller Kraft ab, da sonst am „Auge“ kaum sichtbare Risse im Ballonhals entstehen können. Fixieren Sie den Knoten nur indem dass Sie das Knotenende zum Ballon ziehen!

 

3.2.2     Gasfüllung

Helium und Ballongas sind weder brennbare noch explosive Edelgase. Zum Befüllen der Ballone achten Sie bitte auf die richtige Füllarmatur. Bei Ungewissheit stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Stelle.

Beim Transport von Gasflaschen sollten verschieden Gefahrenhinweise berücksichtigt werden:

-Transport der Flaschen immer quer zur Fahrtrichtung

-Immer mit Verschlusskappe transportieren

-Nie den Hals der Flasche beschädigen (Druckgasbehälter)

 

Vor dem Gebrauch der Flasche muss diese festgebunden werden und gegen Wegrollen oder Umfallen gesichert werden. Atmen Sie das Helium niemals ein, um eine höhere Stimme zu bekommen da dies zu einer Sauerstoff Unterversorgung des Gehirns führen kann.
Bevor Sie den Latex Luftballons mit Helium füllen, sollte er zuerst mit Luft auf seine volle Größe aufgeblasen und somit vorgedehnt werden.
Vorteil: der Latex Luftballons wird bei der Heliumfüllung um ca. 10% größer. Dadurch schwebt der Latex Luftballons somit länger. Sie verschwenden kein Gas falls der Latex Luftballons defekt sein sollte.

 

3.3 – Farben, Ausdehnung

Zur Einfärbung von Latex Luftballons werden nur unbedenkliche Farben nach den Lebensmittelvorschriften verwendet.

Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass Die Oberfläche der Latex Luftballons vom UV-Licht angegriffen wird. Das heißt zum einen für den Innenbereich: die Ballons trüben!

Im Außenbereich werden die Ballons nicht nur trüb sondern zersetzen sich auch durch die UV- Einwirkung und Oxidation. Außerdem dehnt sich bei Wärme die Luft im Gefüllten Ballon um ca. 5% aus. Ein Heliumgefüllter Latex Luftballon dehnt sich bis zu 15% bei Wärme aus. Dies muss bei allen Dekorationen im Außenbereich berücksichtigt werden.

Wobei sich dunkel- farbige Latex Luftballons stärker und schneller ausdehnen als helle (da dunkle Farben mehr Licht absorbieren als reflektieren.) Daher meiden Sie bei Sonnenschein Außendekorationen mit dunklen Farben.

Ebenso ist es wichtig, dass die Latex Luftballons nicht mit rauen oder spitzen Gegenständen oder Wänden konfrontiert werden, da dies unmittelbar zum Zerplatzen des Latex Luftballons führen kann.

Nicht vergessen:

Bei Wärme dehnt sich das Ballongas aus  und zieht sich bei Kälte zusammen!!

Extrem betroffen sind hierbei Folienballone.

 

3.4 – Flugzeit

Wichtig! Ein beispielsweise 11“ (oder 30 cm Durchmesser oder 90 cm Umfang) Latex Luftballon schwebt unmittelbar nach der Füllung mit Helium max. 18 Std. und hat eine Tragkraft von max. 9 Gramm, welche kontinuierlich sinkt.
Somit sollten die Latex Luftballons bei einem Wettflug nicht schon Stunden vorher vorbereitet werden.
Die Latex Luftballons sollten daher frisch gefüllt, bestückt und abgeschickt werden.
Latex Luftballons die in einer Dekorationen mit Helium Luftballons enthalten sind müssen also am Tag der Veranstaltung und nicht schon vorher aufgeblasen werden! Oder behandeln Sie die Latex Luftballons mit Super-Hi-Float, um eine bis zu 5x längere Schwebezeit zu erzielen.
Dieses Mittel wird in den vorgedehnten Latex Luftballons eingeknetet bevor Sie Ihn mit Helium befüllen und bildet eine zweite Hautschicht im inneren des Latex Luftballons. Somit kann das Helium nicht mehr ganz so schnell durch die Poren des gefüllten Latex Luftballons entweichen.

3.5 – Einsatzmöglichkeit von Latex Luftballons

  • Als Innen- oder Außendekorationselemente
  • Als Werbeträger oder „Give-Away“
  • Als Element in Ballonfontänen, Säulen, Kugeln….
  • Als Ergänzung zu Verpackungen
  • Als Raumteiler
  • Als medizinisch oder technischer Hilfsmittel

 

4) Merkblatt für Folienballons

Folienballons werden aus einer transparenten oder farbigen Folie hergestellt und auf Wunsch bedruckt. Durch diese Gas „undurchlässigere“ Folie beträgt die Schwebezeit ein vielfach längeres als bei einem herkömmlichen Latexballon (Gummiballon aus Kautschuk).Der Folienballon wird durch sein integriertes, automatisch selbstschließendes Ventil befüllt. Daher ist ein verknoten nicht notwendig und kann sofort an ein Ployfix-/ Baumwollfaden-Verschlussband und somit an einem Gewicht befestigt werden.

Ein 18″ (ca 40cm) Folienballon fliegt ca 14 Tage. Je größer der Ballon ist, desto länger ist seine Flugzeit. Zum Beispiel ein 28″ Folienballon fliegt ca. 3-4 Wochen.

 

4.1 – Allgemeines

Folienballons bestehen in der Regel aus zwei unterschiedlichen Materialien.
Die erste Schicht des Ballons bilden 2 übereinanderliegende, miteinander verschweißt und in Form gestanzte Polyethylenfolien. Die zweite, obere Schicht besteht aus aufgedampften Aluminium mit Aufdruck. Jedoch enthält man vergleichsweise aus dem Material, welches für die Herstellung einer herkömmlichen Getränkedose verwendet werden, mehr als 1000 Folienballonbestäubungen.
Benutzen Sie bitte trotzdem für Massenstarts keine Folienballons.
Vorsicht: Folienballons leiten Strom! Daher dürfen sicherheitshalber an Ihnen keine metallischen Bänder oder Drähte befestigt werden!!!
Meiden Sie Hochspannungsleitungen!

 

Nahezu alle bei Toys und Deko zu erwerbenden Folienballons sind mit einem Schnellverschluss-Sicherheits-Rückschlagventil ausgestattet. Somit müssen die Ballons nach der Füllung nicht mit einem separaten Gerät verschweißt, sondern können durch einen kurzen Druck auf das Ventil verschlossen werden. Alle Folienballons sind einige Male nachfüllbar.

Merke: durch mehrmaliges Nachfüllen weiten sich die Poren und die Ballons entlassen das Helium kontinuierlich schneller!
Falls Sie einen Ballon nachfüllen müssen, sollte dieser vor der erneuten Füllung zuerst mit Hilfe eines Strohhalms komplett entleert werden (da nach einiger Zeit im erschlafften Zustand des Ballons Luft durch das Ventil in den Ballon eindringen kann und somit ein Luft-Helium -Gemisch entsteht. Somit würde dieses Gemisch in den meisten Fällen nicht ausreichen den nachgefüllten Ballon schweben zu lassen).

Beschädigen Sie nicht das Ventil durch das anbrigen einer Schnur oder Schnellverschlusses!

Blasen Sie Folienballons immer langsam und vorsichtig auf und verwenden Sie nur dafür vorgesehene Aufblasarmaturen bei Heliumfüllungen oder Handpumpen bei Luftfüllungen (da ansonsten das Ventil im Inneren des Ballons verletzt werden könnte oder gar ausgefranst!)
Lässt sich ein Ballon nicht gleich aufblasen, halten Sie Ihn während des Aufblasvorgangs nach unten und schütteln Sie Ihn ein wenig. In 99% aller Fälle funktioniert diese Methode!
Zum Verschließen des Folienballons streichen sie fest über den Ballonhals und drücken sie diesen fest zu. Unmittelbar unter dem Ballon dürfen keine Bänder befestigt werden da das Ventil ansonsten undicht wird.
Befestigen Sie Bänder daher am untersten Teil des Ballonhalses.

4.2 – Haltbarkeit und Lagerung

Folienballons können über Jahre hinweg gelagert werden und verrotten nicht. Jedoch sollte beachtet werden, dass die Folienballons gerollt, flach oder sauber, mit wenigen Falzen zusammengelegt werden, um das Entstehen von Rissen zu vermeiden. Wie ein Latexballon besitzt auch die Haut des Folienballons Poren durch welche das Helium bzw. die Luft nach einiger Zeit entweichen kann. Da diese Poren allerdings nur minimale Größe vorweisen entweicht der Füllstoff viel langsamer als beim Latexballon. Außerdem sind Folienballons robuster und strapazierfähiger als Latexballons und somit weniger anfällig gegen Einflüsse von außen!

 

4.3 – Farben und Ausdehnung

Die meisten, auf Folienballons gedruckten Farben sind nicht wasser- oder wischfest und daher nicht für die Anbringung unmittelbar an Gegenständen im Regen oder bei extrem hoher Luftfeuchtigkeit geeignet, da ansonsten Verfärbungen an Befestigungspunkten auftreten können, welche sehr schwer zu entfernen sind.
Daher sollten sie frei oder mit Abstand zu Objekten im Außenbereich hängen oder schweben.

In warmer Umgebung werden die Heliumatome beschleunigt und das benötigte Volumen im gefüllten Ballon vergrößert sich, somit dürfen, in der Sonne eingesetzte Ballons niemals prall gefüllt werden, bevor sie in den Außenbereich kommen. Dies könnte zum unmittelbaren Platzen des Ballons führen.

Ebenso dehnt sich das Helium ab einer Höhe von 500 m ü. NN um bis zu 20% aus und die Steigfähigkeit sinkt minimal. Ballons, die in höheren Lagen eingesetzt werden, dürfen somit nicht prall gefüllt werden.
In kalter Umgebung nimmt die Geschwindigkeit der Heliumatome ab und der gefüllte Ballon schrumpelt somit um bis zu 20% zusammen.
Daher ist es wichtig dem Kunden folgende Hinweise mit auf den Weg zu geben:
Immer Sommer prall gefüllte Ballons niemals im geparkten Auto oder in der Sonne lagern oder hängen lassen. Klären Sie mit uns vor der Befüllung die Auslieferungszeit. Individuelle Füllmengen sind den Umständen anzupassen!

Im Winter nicht erschrecken, die Folienballon ziehen sich bei Kälte zusammen, dehnen sich bei warmer Umgebungsluft wieder aus. Folienballons für Außendekorationen sind im Winter im Außenbereich zu füllen.

Ein mit Helium gefüllter Folienballon dehnt sich bis zu 20% bei Wärme aus. Dies muss bei allen Dekorationen im Außenbereich berücksichtigt werden.
Wobei sich dunkle farbige Ballons stärker und schneller ausdehnen als helle (da dunkle Farben mehr Licht absorbieren als reflektieren.)
Daher meiden Sie bitte bei Sonnenschein Außendekorationen mit dunklen Farben.

Ebenso ist es wichtig, dass die Ballons nicht mit rauen oder Spitzen Gegenständen oder Wänden konfrontiert werden, da dies unmittelbar zum Zerplatzen des Ballons führen kann.

Achten Sie beim Einsatz von dunklen Ballonen im Außenbereich genau auf den Ort, Füllmenge und die Platzierung.

 

4.4 – Einsatzmöglichkeiten

Folienballons werden wie folgt eingesetzt:

  • als Werbeträger oder „Give-Away“-Artikel
  • als Ergänzung zu Verpackungen
  • als Element in Ballonfontänen, Säulen, Kugeln, etc.
  • als Raumteiler
  • oder als Ergänzung zu Verpackungen (Geschenkkörben…)

 

5) Ballongas / Helium

Welche Unterschiede gibt es?
Wie viel Gas brauche ich – Berechnungsbeispiel

5.1 – Luft

Luft ist das Gas, das uns umgibt. Es ist ein Gemisch aus Sauerstoff und anderen Gasen. Es ist das meistgenutzte Gas, das benutzt wird wenn kein Auftrieb benötigt wird.

 

5.2 – Helium

Helium ist ein Edelgas der Gruppe O in der Periodentafel der Elemente. Es ist das zweitleichteste Element, nur Wasserstoff ist leichter. Es ist farb-, geschmacks- und geruchlos. Helium ist träge, das bedeutet, dass es mit anderen Elementen nicht reagiert. Deshalb kann es nicht brennen und auch kein Feuer auslösen.
Ein Heliumzylinder mit„reinem“ Helium trägt oftmals die Aufschrift „He 4,6“, das bedeutet, dass das Helium zu 99,996% rein ist.

Joseph Norman Lokyer entdeckte Helium 1868 in der gasförmigen Atmosphäre, welche die Sonne umgibt. Er benannte es nach dem griechischen Wort für Sonne, Helios.
Sir William Ramsay entdeckte Helium auf der Erde in Jahr 1895. Neben anderen Naturgasen wurde es in großen Mengen in den Vereinigten Staaten, Mexiko, Kanada und der ehemaligen Sowjetunion sowie Südafrika gefunden. Helium wird bei minus 269 Grad Celsius verflüssigt und in diesem verdichteten Zustand transportiert. Helium wird unter hohem Druck in seinem gasförmigen Zustand in Metallzylindern von verschiedenen Größen gelagert.

5.3 – Ballongas

In Ballons verwenden wir eine Mischung aus Helium und Luft, was als Ballongas bezeichnet wird. Die Mischung besteht aus ca. 98% Helium und 2% Luft. Die Luftmoleküle, die viel größer als das Helium sind, stoßen mit ihnen zusammen und verlangsamen diese, auf diese Art schweben Ballons länger. Der Gebrauch von reinem Helium reduziert die Flugzeitzeit Ihres Ballons.
Der Druck, unter dem das Gas gespeichert wird ist 200 Bar, wenn der Zylinder voll ist sollte Ihr Druckmesser ungefähr 3000 psi = 200 Bar anzeigen.

 

5.4 – Stickstoff

Viele Ballonprofis verwenden Stickstoff. Es ist ebenfalls ein Edelgas und ist aus dem Grund nicht entzündbar. Stickstoff ist außerdem ein größeres Molekül und schrumpft daher bei niedrigen Temperaturen weniger als Luft. Mit Stickstoff ist allerding kein schweben der Ballone möglich. Hierbei handelt es sich nur um einen „Luftersatz“.

 

5.5 – Gasberechnung

Wie viele Ballone kann ich denn füllen?

Mit dieser Frage werden wir von den Kunden konfrontiert und möchten daher dieses Geheimnis für Sie lüften.

Gasflaschen sind in verschiedenen Größen und Fülldrücken auf dem Markt erhältlich. Daher ist es notwendig zu wissen, wie viel Gas (Helium) in meinem Druckbehälter, in Liter, vorhanden ist.

 

Beispiel:

Ihre Gasflasche hat z.B. eine Kapazität von 20 Litern und weist einen Druck von 200 Bar am Manometer auf.

Um das Volumen in m³ zu berechnen multiplizieren Sie den Flaschendruck mit der Füllmenge und teilen diesen danach durch 1.000.

20 Liter x 200 Bar = 4.000

4.000 / 1.000 = 4m³

Bei Änderung der Flaschenfüllmenge oder Druck ist die Berechnung dementsprechend anzupassen.

 

Aufgrund des Ergebnisses in m³ können Sie nun die Anzahl der zu befüllenden Ballone berechnen. Ein 11“ Ballon benötigt etwa 0,016m³ Gas. Bei dem Beispiel von 4m³ könnten Sie 250 Ballone befüllen. Denken Sie bitte an genügend Reserve, damit kein böses Erwachen bei einer größeren Feier entsteht!

 

5.6 – Transport

Wie viel Gasflaschen darf ich transportieren?

Gasflaschen zählen als „unter Druck stehende Behälter“ mit der Kategorie 2.2 zum Gefahrgut. Somit wird die Beförderung über ein europäisches Übereinkommen in der internationalen Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geregelt welches kurz ADR genannt wird.

Bei „unter Druck stehende Behälter“ hat jeder Liter in einem Zylinder den Wert eines Punktes. Ein PKW darf ohne Kennzeichnung (orange Gefahrguttafel) bis zu 1.000 Punkte transportieren.

Daher könnten Sie maximal 5 Flaschen á 20 Liter oder 2 Flaschen á 50 befördern. Die Beförderungsbedingung in anderen Ländern ist ausdrücklich zu beachten.

Ausführliche Informationen bezüglich ADR erhalten Sie über das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI.de oder http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/UI/Gefahrgut/gefahrgut-recht-vorschriften-strasse.html?nn=36032

 

6) Hochzeits- und Partytipps

6.1 – Geschicklichkeitsspiel

Mehrere Paare stehen am Start, die Hände auf dem Rücken und darin ist ein mit Helium gefüllter Ballon zu halten.

Eine Person lässt aus Startsignal einen Ballon platzen.

Die Teilnehmer müssen so schnell wie möglich einen abgesteckten Parcours durchlaufen. Sie klettern zusammen über Tische, oder unter ihnen hindurch, zur Hintertüre raus und durch den Haupteingang wieder rein oder einfach quer durch die Wohnung, in der ein paar Schnüre in unterschiedlicher Höhe als Hindernisse gespannt sind.

Wer den Ballon fliegen lässt, ist aus dem Rennen ausgeschieden.

Freuen Sie sich also auf ein echtes „Kopf an Ballon an Kopf“-Rennen. Der Verlierer bekommt noch einen Ballon zum Üben – das Gewinnerpaar wird mit einer Überraschung geehrt.

 

6.2 – Hochzeitsstreich

Sie wollen dem Brautpaar einen luftigen Streich spielen?

Ob Bettdecken, der Küchenschrank, dem Kleiderschrank oder Garage: Hinter jeder Tür lassen sich Ballons verstecken. Ob das frisch getraute Brautpaar einen WC-Deckel anhebt oder die Schubladen der Kommode öffnet – ständig und überall begegnen den frisch vermählten, kleine oder große Luftballons.

Füllen Sie die Ballone mit Konfetti oder nur mit Luft. Alles ist möglich!

 

6.3 – Ballonlauf

2 Mannschaften mit je einem Tennisschläger und je einem Ballon in beliebiger Größe. Die Teammitglieder stellen sich hintereinander auf.
Der jeweils an erster Stelle stehende muss nun mit dem Ballon auf dem Schläger einen Parcours oder eine bestimmte Strecke zurücklegen und wieder zu seinem Team zurückkehren und den Schläger samt Ballon an den nächsten, an der Reihe stehenden abgeben.
Sollte der Ballon hinunterfallen, muss der Teilnehmer vom Anfang des Parkurs erneut starten.
Das Team dessen Mitglieder alle den Parcours zuerst durchlaufen hat, hat gewonnen.

 

6.4 – Ballonmassaker

Hier heißt es Jeder gegen Jeden.
Zwei Spieler stellen sich auf, jeder erhält ein Ballonschwert.
Nun bekämpfen sich die Spieler.
Eine Jury verteilt Punkte für: Wer kämpft am beeindruckendsten, wer stirbt am Witzigsten. Es gibt für beide Kategorien 3 Punkte zu verteilen.
Gewonnen hat, wer nach dem KO System übrig bleibt.
Da das Spiel welches aus England stammt, steckt voll schwarzem Humor. (Klingt zwar komisch aber macht „mords“ Spaß.)

 

6.5 – Ballontauchen

2 Mannschaften mit je einer 3m entfernten Schüssel, gefüllt mit Wasser und der jeweils gleichen Anzahl an kleinen, aufgeblasenen, zugeknoteten Ballons.
Die Teammitglieder stellen sich hintereinander auf.
Der jeweils an erster Stelle stehende muss nun mit den Händen auf dem Rücken zur Schüssel hinlaufen, mit dem Mund einen Ballon aus der Wasserschüssel greifen und diesen dann wieder zu seinem Team zurückbringen.
Sollte der Ballon hinunterfallen, muss der Teilnehmer sich nochmals bei seinem Team einreihen und erneut starten.
Das Team dessen Mitglieder alle den Parcours zuerst durchlaufen haben, hat gewonnen.